Startseite

Gesundheit anders denken

Über die Jahrestagung der DGSMP
Im Ruhrgebiet tagte vom 14. bis 16. September die Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention. Die 400 Teilnehmenden beschäftigte, wie eine Stadt aussehen muss, in der man gesund lebt. Hierzu forscht auch das Zentrum für Urbane Epidemiologie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) und des Universitätsklinikums Essen (UK Essen), das den Kongress ausrichtet.

52. Jahrestagung der DGSMP

14.-16. September 2016 im Ruhrgebiet

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 52. Jahrestagung der DGSMP,

wir danken Ihnen herzlichst für Ihr Engagement und Ihren Beitrag dazu, dass der Kongress ein großer Erfolg werden konnte!

Vom 14. bis 16. September sind rund 450 ReferentInnen und Gäste zur DGSMP-Jahrestagung 2016 nach Essen gekommen. Diesmal konnten unter dem Motto Metropolis – Gesundheit anders denken gemeinsam mit dem MDK Nordrhein und dem MDS aktuelle Forschungsergebnisse und Strategien aus unterschiedlichen Perspektiven mit Blick auf die vertrauten gesundheitsförderlichen Lebenswelten, gesundheitliche Versorgung, soziale Gerechtigkeit und praktische Sozialmedizin diskutiert werden.

Viele von Ihnen waren auch vom Ruhrgebiet und dessen gelungenen Strukturwandel in eine attraktive Kulturlandschaft begeistert. Wir haben uns sehr gefreut, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Die Beiträge der diesjährigen Tagung können Sie im „Gesundheitswesen“ (8/9 2016) oder online nachlesen. Impressionen von der Tagung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr und die gemeinsame Jahrestagung dreier Gesellschaften: Der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie e. V. (DGEpi), der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie e. V. (DGMS) und der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention e. V. (DGSMP).

Auf Wiedersehen in Lübeck!

Ihr DGSMP 2016-Team

Tagungsort

Hollestr. 1
45127 Essen
Kontakt zum Tagungsbüro
Zentrum für Urbane Epidemiologie
ruhrpott2016@uk-essen.de